Umgang mit Laktoseintoleranz bei Kindern: Expertenratgeber von KinderCure

Haftungsausschluss: Dieser Blog dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Ersatz für professionellen medizinischen Rat angesehen werden.

Eine Laktoseintoleranz bei Kindern kann für Eltern oft ein Grund für Unbehagen und Sorge sein. Bei KinderCure widmen wir uns der umfassenden Betreuung und Beratung bei dieser häufigen Erkrankung.

Was ist Laktoseintoleranz?

Eine Laktoseintoleranz entsteht, wenn der Körper Schwierigkeiten hat, Laktose zu verdauen, einen Zucker, der in Milch und Milchprodukten vorkommt. Sie unterscheidet sich von einer Milchallergie, bei der es sich um eine Immunreaktion auf Milchproteine handelt. Eine Laktoseintoleranz entwickelt sich typischerweise, wenn Kinder älter werden und ihre natürliche Produktion von Laktase, dem Enzym, das zur Verdauung von Laktose benötigt wird, abnimmt [1].

Erkennen der Zeichen

Zu den Symptomen einer Laktoseintoleranz können Blähungen, Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall nach dem Verzehr von Milchprodukten gehören. Es ist wichtig, diese Symptome von anderen Verdauungsproblemen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu unterscheiden.

Ernährungsmanagement

Zur Behandlung einer Laktoseintoleranz gehört die Anpassung der Ernährung des Kindes, um laktosehaltige Lebensmittel zu reduzieren oder zu eliminieren. Das bedeutet nicht, dass Milchprodukte komplett vom Tisch verschwinden müssen. Viele Kinder mit Laktoseintoleranz vertragen geringe Mengen Milchprodukte und es gibt laktosefreie Milch und Milchprodukte. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass Kinder weiterhin ausreichend Kalzium und Vitamin D aus anderen Quellen erhalten [2].

Der Ansatz von KinderCure

„Bei KinderCure legen wir Wert auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung, auch bei der Behandlung von Erkrankungen wie Laktoseintoleranz“, sagt Dr. Garima Mengi. „Unser Ansatz besteht darin, mit Familien zusammenzuarbeiten, um Ernährungspläne zu erstellen, die den Ernährungsbedürfnissen gerecht werden und gleichzeitig Beschwerden vermeiden.“

Die Rolle regelmäßiger Kontrolluntersuchungen

Regelmäßige pädiatrische Kontrolluntersuchungen sind für eine wirksame Behandlung einer Laktoseintoleranz unerlässlich. Diese Besuche ermöglichen die Überwachung der Symptome, Ernährungsumstellungen und stellen sicher, dass das Wachstum und die Entwicklungsbedürfnisse der Kinder erfüllt werden.

Wann Sie ärztlichen Rat einholen sollten

Wenn Ihr Kind Symptome einer Laktoseintoleranz zeigt, ist es wichtig, einen Kinderarzt aufzusuchen. Die richtige Diagnose und Behandlung sind der Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens Ihres Kindes.

Abschluss

Während eine Laktoseintoleranz eine Ernährungsumstellung erfordert, können Kinder bei richtiger Behandlung ein gesundes, aktives Leben ohne Beschwerden führen.

Benötigen Sie Hilfe bei Laktoseintoleranz?

Besuchen Sie die KinderCure-Klinik oder buchen Sie über WhatsApp eine Beratung, um fachkundigen Rat zum Umgang mit Laktoseintoleranz bei Kindern zu erhalten.

Verweise

[1] „Laktoseintoleranz bei Kindern“, Journal of Pediatric Gastroenterology.

[2] „Ernährungsüberlegungen für Kinder mit Laktoseintoleranz“, Journal of Nutrition and Dietetics.

Schreibe einen Kommentar