Kann eine posttraumatische Belastungsstörung eine Funktionsstörung der Exekutive verursachen?

Kann eine posttraumatische Belastungsstörung eine Funktionsstörung der Exekutive verursachen?

Wussten Sie, dass etwa 6 % der US-Bevölkerung an PTSD leiden? Das sind etwa 15 Millionen Erwachsene! Wenn bei Ihnen oder einem geliebten Menschen nach einem Trauma Symptome auftreten, sind Sie bei weitem nicht allein.

Eine Sache, die Ihnen möglicherweise seit dem Trauma aufgefallen ist, ist das Auftreten einer Funktionsstörung der Exekutive. Aber kann eine posttraumatische Belastungsstörung eine Funktionsstörung der Exekutive verursachen? Lesen Sie weiter, um diese Frage zu beantworten und mehr zu erfahren.

Kann eine posttraumatische Belastungsstörung eine Funktionsstörung der Exekutive verursachen?

PTSD kann in vielen Fällen zu Funktionsstörungen der Exekutive führen. Dies liegt daran, dass der Frontallappen des Gehirns von einem Trauma betroffen ist, unabhängig davon, ob es sich um ein psychisches oder physisches Trauma handelt.

Der Frontallappen ist für Planung, Argumentation, Problemlösung, Ideengenerierung, Einsicht und Bewusstsein verantwortlich. All dies ist für die Konzentration auf die täglichen Aktivitäten erforderlich.

Dies bedeutet, dass Erwachsene, die vor dem Trauma vollkommen leistungsfähig waren, nach dem Trauma möglicherweise Probleme mit der Konzentration und dem Gedächtnis haben. Da eine exekutive Dysfunktion Betroffene davon abhält, auch nur die Aufgaben zu erledigen, die sie erledigen möchten, kann sie sich auf alle Bereiche des täglichen Lebens auswirken.

Was haben PTSD und exekutive Dysfunktion gemeinsam?

PTBS ist eine Störung, die auf ein Trauma zurückzuführen ist und Auswirkungen auf das Gehirn hat. Es ist die zugrunde liegende Ursache vieler Symptome, darunter Flashbacks, Albträume und Gedächtnisstörungen.

Eine Funktionsstörung der Exekutive ist ein direktes Symptom einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) und anderer psychischer Probleme. Es hindert Menschen daran, alltägliche Aufgaben zu erledigen, und führt zu Frustration, weil sie diese Aufgaben nicht erledigen können. Es handelt sich nicht um eine Störung mit mehreren Symptomen wie bei PTBS.

Beide Probleme beeinträchtigen jedoch das tägliche Leben. Sie können zu schlechten Schul- oder Arbeitsleistungen und angespannten sozialen Beziehungen führen. Die gute Nachricht ist, dass beide in der Regel auch behandelbar sind.

Ist es wahrscheinlicher, dass man vergänglich ist?

Vorübergehende Krankheiten sind nicht dauerhaft, sondern verschwinden mit der Zeit durch Behandlung und Hilfe. In vielen Fällen ist die posttraumatische Belastungsstörung vorübergehender Natur und kann durch Therapie und professionelle Übungen im Laufe einiger Jahre verschwinden. Eine Ausnahme hiervon bilden Fälle von komplexer PTBS (cPTSD), die mit größerer Wahrscheinlichkeit lebenslang anhalten als nicht.

Auch eine Funktionsstörung der Exekutive ist in dem Sinne vorübergehend, dass ihre gemeinsamen Ursachen behandelbar sind. Medikamente, Psychoedukation, Ergotherapie und kognitive Verhaltenstherapie (CBT) können die Symptome einer Funktionsstörung der Exekutive lindern.

Was passiert, wenn eine posttraumatische Belastungsstörung eine Funktionsstörung der Exekutive verursacht?

Wird die Linderung der Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung also auch die Funktionsstörung der Exekutive verringern oder beseitigen?

In den meisten Fällen wird es so sein! Allerdings kann eine Funktionsstörung der Exekutive durch viele Faktoren verursacht werden und einige davon können gleichzeitig mit einer PTBS auftreten. Eine häufige Ursache für Funktionsstörungen der Exekutive ist ADHS, das häufig zusammen mit einer PTBS auftritt. Um die Symptome zu beseitigen, müsste man dann auch das ADHS behandeln.

Erfahren Sie mehr über das Leben mit PTSD oder Führungsstörungen

Kann eine PTSD also eine Funktionsstörung der Exekutive verursachen? Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig „Ja“. Obwohl sie nicht immer zusammenpassen, ist eine Funktionsstörung der Exekutive eines der vielen häufigen Symptome einer PTBS, nach denen Sie Ausschau halten sollten.

Wenn bei Ihnen oder einem Angehörigen kürzlich eine PTSD diagnostiziert wurde, ist es wichtig, besser zu verstehen, wie sich diese Störung auf das tägliche Leben auswirken kann. Kontaktieren Sie uns bei allen verbleibenden Fragen zu PTBS und ihren Symptomen.

Schreibe einen Kommentar